Montag, 15. August 2016

"Playground" für Mama

Mir gefiel der Name "Playground".



Und die dazu passende Erklärung dazu.




Und das Muster.




Und die Tatsache, dass ich zwei Knäuel aus dem Stash verarbeiten konnte, nämlich ein Drops-Delight-Farbverlaufsgarn und ein Knäuel pinkfarbene Wolle.



Dazu kam noch der Geburtstag meiner Mama.




Und eine ewig lange Autofahrt in mein Traum-Urlaubs-Land England.

Und das ist das Ergebnis:



Und hier hab ich die Anleitung her:
http://www.ravelry.com/patterns/library/playground-shawl

Ich finde, im Original sind die Farbkombinationen noch schöner.

Das heißt, ich werde wohl noch einen solchen Schal stricken müssen.

Viel Freude damit und hochsommerliche Grüße
Knitgudi


Samstag, 6. August 2016

Nun ist das gute Stück fertig!

Nach langem, genussvollen Arbeiten und immer neuem Hinzufügen von Reihen ist das gute Stück nun fertig. Auf Wunsch meines Mannes ziert sie nun seinen Lieblingsohrensessel.

Gehäkelt habe ich sie in kleinen Granny-Squares aus Beerentönen und Silber mit Stylecraft Special DK. Das Garn gibt es in unzähligen, wunderschönen Farben. Es ist zwar aus Kunstfaser, hat aber den Vorteil, dass man die Decke waschen kann, und dass das Endprodukt nicht zu schwer ist.


Die Anleitung zu den Squares habe ich von Ravelry:
http://www.ravelry.com/patterns/library/sunny-spread



Man kann die Decke natürlich auch kleiner häkeln, aber ich konnte einfach nicht aufhören, bis mir endlich das Garn ausgegangen ist.


Alles Liebe und die herzlichsten Sommerferiengrüße
schickt euch
Knitgudi

Samstag, 9. Juli 2016

Einblick in eine neue Welt


Liebe Menschen da draußen,

durch das Lesen und Schmökern in zahlreichen Blogs eröffnet sich mir eine Wunderwelt nach der anderen.
Dass es Strick- und Häkelbegeisterte gibt, das kann ich verstehen, dass es Bücherverschlingerinnen und Rezepteausprobiererinnen, Lifehackerinnen und Notizbuchfreakinnen gibt, das ist klar.
Aber dass es Bloggerinnen gibt, die fanatisch in Sukkulente verliebt sind, das wusste ich nicht. Inspiriert von einer dieser "seltsamen Gattungen" und von einem Sportankauf vor einem Jahr seht ihr nun meinen kleinen Einstieg in dieses Thema.

Ich habe je drei günstige Sukkulente in zwei Schalen gepflanzt, sie auf die Terrasse gestellt und sie ein Jahr lang nach meiner typischen Spezialpflege gehätschelt (d.h. sie völlig ignoriert). Es hat geregnet, die Sonne hat darauf geschienen, es hat geschneit, und es war frostig und stürmisch - so wie mein Leben halt ist.

Und beim nächsten Mal hinschauen - siehe da - wunderschöne Blüten.




Und in der zweiten Schale sehr viel Grün und wenig Platz.



Voller Mitleid hab ich nun doch etwas Platz für die Schätzchen geschaffen und sie geteilt in ein größeres Gefäß umgesetzt.


Die Bloggerin, von der ich eingangs gesprochen habe, macht mit den Sukkulenten Mandalas - toll, nicht wahr?

Hier ist der Link:

http://leafandclay.co/succulent-propagation-mandalas/

Was mich nun brennend interessiert, liebe LeserInnen da draußen:

Habt auch ihr durch das in Blogs Schmökern eine neue, inspirierende und für euch völlig fremde Welt entdeckt?

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir darüber etwas erzählen würdet.

Habt noch ein fantastisches Wochenende und seid herzlich gegrüßt
eure Knitgudi

Mittwoch, 29. Juni 2016

Sommerferienkaktus?

Meine Lieben,

diesmal bin ich auf eure Weisheit angewiesen in Sachen Botanik.

Schaut mal, was bei mir gerade blüht:









War das nicht einmal ein Weihnachtskaktus oder Osterkaktus? Aber Weihnachten oder Ostern sind wirklich weit entfernt, ja nicht einmal Pfingsten würde passen. Oder handelt es sich um die neue Spezies "Sommerferienkaktus" oder cactus feriae urgens necessarius (eng. Cactus Holidays Desperately Wanted)?

Auf jeden Fall wird die Pflanze mit jedem Tag meiner vernachlässigenden Pflege schöner.
Leider funktioniert dies bei mir selbst nicht ;)

Alles Liebe und sommerliche Grüße
Knitgudi

Montag, 20. Juni 2016

Willkommen zurück!

Meine lieben, lieben Leserinnen und vielleicht auch Leser,

ich möchte mich mit diesem Post bei euch entschuldigen, dass ihr solange nichts mehr von mir gehört habt.
Ich hatte Matura - ein Ausnahmezustand - nicht nur für SchülerInnen. Da war zu nichts Zeit - weder zum Fotografieren, noch Schreiben und schon gar nicht zum Handarbeiten - einfach schrecklich.

Doch nun sollte bald alles wieder normal werden. Meine Bubble-Decke ist schon lange in der Endphase, mein Garten ist verwachsen und eingeregnet, ich hätte Lust auf ein neues Handarbeitsprojekt - mal sehen, was die Zukunft so bringt.

Vorerst seid lieb gegrüßt und danke für eure Treue!

Herzlichst eure
Knitgudi


P.S. Willkommen und danke für den Stupser, wieder aktiv zu werden, liebe Irmi!